AMRs steigern die Effizienz von Forvia.

Teilen Sie

AMRs, der einfachste Weg zur Erreichung der Automatisierungsziele.

Forvia, einer der weltweit führenden Automobilhersteller, schließt eine erfolgreiche AMR-Installation in seinem Werk in Paraná, Brasilien, ab. 

Autonome mobile Roboter (AMR) werden in der Industrie weltweit immer häufiger eingesetzt. Die Unternehmen suchen nach innovative Technologien einzuführen, die nicht nur die Produktivität steigern, sondern auch die Risiken am Arbeitsplatz verringern.

Überwindung der Grenzen von manuellen Gabelstaplern

Vor der Prozessautomatisierung setzte Forvia manuell angetriebene Traktoren ein, um Teile auf Wagen vom Lager zu den Produktionslinien zu transportieren. Das Unternehmen suchte nach einer AMR-Lösung für seine Materialeingangslogistikprozesse.

Angesichts des schweren Materials und der stark ausgelasteten Produktionslinien wurde der Transport der Teile an die richtigen Stellen immer komplizierter. Die Traktoren arbeiteten auch in Bereichen, in denen Mitarbeiter tätig waren, was ein Sicherheitsrisiko darstellte. Das Unfallrisiko, die mangelnde Prozessflexibilität und die Notwendigkeit einer verstärkten menschlichen Interaktion waren Einschränkungen, die den Arbeitsablauf behinderten.

AMR Revival: Erfolgreicher Versuch mit dem Modell K11P

Forvia hatte zuvor eine FTS-Installation in Angriff genommen, aber festgestellt, dass die Maschinen zu komplex waren und an der Grenze ihrer Belastungsspezifikation arbeiteten. So war Forvia aufgrund seiner früheren Erfahrungen natürlich skeptisch.

Es wurde ein Versuch durchgeführt, um den K11P AMR anhand eines Demonstrationsmodells zu testen, um deutlich zu machen, dass der AMR dazu da ist, die Arbeit der Mitarbeiter zu unterstützen und nicht zu ersetzen.

Einer der bemerkenswertesten Aspekte bei der Einführung von Kivnon AMRs war die Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität.

  • Dank der intuitiven Anwendung und der integrierten Tags konnte das interne Team von Forvia Brasil Quatro Barras Parameter ändern und Anpassungen vornehmen, ohne ständig auf externe technische Unterstützung angewiesen zu sein.
  • Das spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern gibt dem Unternehmen auch eine bessere Kontrolle über seine Prozesse.

Neben ihrer Einfachheit und Flexibilität beeindruckten die Kivnon AMRs durch ihre Robustheit und Schleppkapazität.

  • Besonders wertvolle Eigenschaften in einer Produktionsumgebung, in der die Handhabung von Lasten eine entscheidende Rolle spielt.
  • Die Automatisierung eines wesentlichen Teils des Prozesses ermöglicht eine strategische menschliche Interaktion in diesem Bereich.

Ergebnisse, die für sich selbst sprechen

Im Logistikbereich "Eingang" wurden zwei neue AMRs installiert und getestet. Mitarbeiter im Lager bereiten Wagen und einen Förderzug für den Transport vor.

Sie wählen aus, in welchen Gang der AMRs liefern soll und bereiten einen weiteren Zug in einem anderen Bereich vor.  

Die tägliche Arbeit mit den AGVs ist eine sehr einfache und praktische Sache"," rät Taimo Luiz Cordeiro Fracaro, einer der Logistikmitarbeiter von Forvia.

Die installierten AMRs sind für schwere Lasten (bis zu 3 t) sowie für Sicherheit und Einfachheit ausgelegt. Sie arbeiten mit liniengeführter Navigation und halten automatisch an, wenn eine Person oder ein Hindernis im Weg ist.

Letztendlich hat die Kombination aus Einfachheit, Flexibilität, Robustheit und Schleppkapazität der AMRs zu einer erheblichen Verbesserung der betrieblichen Effizienz und Sicherheit geführt. Automatisierung und strategische Zusammenarbeit zwischen Mensch und Technik sind der Weg zu nachhaltigem Erfolg in der modernen Geschäftswelt.

Teilen Sie